ausland

 

Muss Freiwilligendienst im Ausland immer mit hohen Kosten verbunden sein? Auf der Veranstaltung mit Thema „Auslandsjahr nach dem Abi“ konnten sich interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem S1 und S3 über Alternativen für teure Programme informieren.

 

Frau Jenikewa vom Europa Jugend Büro Hamburg hat dabei den Schwerpunkt auf Programme gelegt, die eine Förderung von 80 bis 100 Prozent beinhalten. Für alle, die nicht zu der Veranstaltung kommen konnten, bietet die Website www.rausvonzuhaus.de vielseitige Informationen. Die Website ist neutral (also nicht an einen Veranstalter gebunden) und EU-geprüft. Bezüglich kurzer Freiwilligendienste, z.B. während der Sommerferien, findet ihr Infos unter www.workcamps.de. Wer Fragen zum Auslandsjahr oder einem Schüleraustausch hat, kann sich bei uns am MCG an Frau Held wenden!

 

ausland2

 

Go to top