Aron

 

MCG-Schüler Aron Grimmer (10. Klasse) hat am individuellen Spanienaustausch nach Alicante teilgenommen. Organisiert wurde die Reise von Herrn Landskröner, der im engen Kontakt zu unserer Partnerschule, dem LAUDE Newton College in Elche/Alicante, steht.

 

Nach den ersten drei Wochen, die mein Austauschschüler Pablo hier in Hamburg verbrachte, ging es los. Wir starteten am Hamburg Airport und flogen mit dem gleichen Flieger nach Alicante. Als wird dort landeten, wartete Pablos gesamte Familie bereits auf uns. Ich wurde sehr nett empfangen und wir erzählten allen auf der Rückfahrt, was wir gemeinsam in Hamburg erlebt hatten. Pablo hat einen jüngeren und einen älteren Bruder, der bereits in Madrid studiert.

 

Es war am Anfang etwas ungewohnt, dass alle um mich herum auf Spanisch mit mir redeten. Doch ich war erstaunt, wie viel ich aus den Gesprächen verstand und gewöhnte mich schnell an das Umfeld. Zuhause in Elche angekommen bereitete Pablos Mutter eine Paella zu und wir aßen auf der Veranda zu Abend. Wir saßen noch bis spät abends zusammen und redeten über Hamburg, Alicante und die nächsten Wochen.

 

Am nächsten Tag fuhr uns Pablos Vater morgens zum Newton College. Die Schulleiterin empfing uns persönlich am Eingang und auch alle Lehrer waren sehr freundlich. Am besten fand ich den Englischunterricht mit Jim, der immer für ein paar Jokes zu haben war. Meine spanischen Mitschüler waren alle sehr aufgeschlossen und interessiert, so war ich in keiner Pause alleine, denn es waren immer Leute um mich herum. Cool fand ich auch, dass die Schule viele Sportaktivitäten und -events für die Schüler angeboten hat. Es war für mich jedoch etwas ungewohnt, jeden Tag mit einer Schuluniform in die Schule zu gehen. 

 

Außerhalb der Schule haben wir viele Ausflüge mit Pablos Familie unternommen. Wir waren auf dem Castillo von Guadales in den Bergen in der Nähe von Benidorm und haben dort abends in einer Pizzeria gegessen mit einem umwerfenden Ausblick über das Tal. An einem anderen Tag waren wir im Fußballstadion des Erstligavereins Villareal in Castellón und waren live bei einem Spiel gegen den SK Slavia Praha dabei.

 

An den Samstagen gingen Pablo und ich immer ins Zentrum von Elche, wo wir alle Freunde von Pablo trafen und den Abend verbrachten. Am letzten Wochenende fuhren wir nach Alicante. Dort hat Pablos Familie ihr zweites Haus an der Küste, wo sie den Sommer über leben. Ich habe mich sehr wohl in Pablos Familie gefühlt und zum Ende meines Aufenthaltes haben sie mich dann sogar für nächsten Sommer in ihr Strandhaus in Alicante eingeladen. Meine drei Wochen in Elche waren großartig und ich kann jedem die Möglichkeit eines Schüleraustausches empfehlen.

Go to top