Das Medienprofil des Matthias-Claudius-Gymnasium wird den Herausgeber des "Wandsbeker Bothen" und Namensgeber der Schule im Jahr 2015 mitten ins Leben holen. Wie die Schüler_innen des S1 derzeit ihre Semesterarbeit mit dem 200. Todesjahr des Dichters in Verbindung bringen, verrät eine Kursteilnehmerin:

  

Von Katharina Müller, S1

Wie führt man eine gelungene Straßenumfrage durch und was gehört in ein Drehbuch? Diese und andere Fragen der Schülerinnen und Schüler des S1-Medienprofils wurden am Dienstag von Schnappfisch-Projektleiter Nils Krause und Mitarbeiter Samuel Feuerstein bei ihrem zweiten Besuch am MCG ausführlich beantwortet.

 

Die Experten zeigten den künftigen Abiturienten wichtige Tipps und Tricks für die professionelle Umsetzung ihrer kreativen Ideen. Dieses Mal stand unter anderem die Aufnahme einer Umfrage, auch „Vox Pop“ genannt, auf dem Stundenplan. Im Vorfeld wurden Fragen und Aufgaben verteilt: Wer spricht Passanten an? Wer steht hinter der Kamera? Wer moderiert?Herausforderungen bestanden darin, Störgeräusche zu vermeiden, passende Interviewpartner zu finden und die Kamera richtig zu führen.

 

Eine weitere Schülergruppe arbeitete am Drehbuch für einen Kurzfilm passend zum Matthias-Claudius-Jahr. „Wir wollen Wandsbeks bekanntesten Dichter wieder zum Leben erwecken und konfrontieren ihn mit den Neuerungen im Jahr 2014“, fasste Tutor Max von Lehmden die Filmidee der Schülerinnen und Schüler zusammen.

Die Dreharbeiten finden insbesondere in den kommenden Wochen statt. – Also wundert euch nicht, wenn euch Matthias Claudius auf dem Schulhof begegnet!

Go to top