Theater

Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben! 

                                                                                                             Oscar Wilde

 

Am MCG wird das Fach Theater von der sechsten Klasse an verpflichtend unterrichtet, wobei die Schüler hier zunächst im Klassenverband verbleiben. Ab der siebten Klasse treffen die Schüler dann ihre Wahl zwischen den musischen Fächern (Theater, Musik und Kunst), welche auf zwei Jahre festgelegt ist und dann im Kurssystem unterrichtet wird. Gleiches gilt für die Klassenstufen acht bis zehn und für die zweijährige Oberstufe. Wir arbeiten im Fachbereich grundsätzlich projektorientiert und bringen die Ergebnisse dieser Arbeit ab der neunten Klasse auch vor größerem Publikum zur Aufführung. Dabei orientiert sich der Theaterunterricht an den Ideen, die jede Schülergruppe individuell mit in das Projekt einfließen lässt, wodurch der Unterricht  unmittelbar an die Lebenswelt der Schüler anknüpft.

 

 

Rollen werden also nicht klassisch „erlernt“, sondern entstehen aus Übungen, Gruppenkonstellationen, und Inspirationen, zum Beispiel aus gemeinsamen Theaterbesuchen. Ihr Kind muss also keineswegs ein perfekter Schauspieler sein, um in dem Fach bestehen zu können, vielmehr sollte es Freude daran haben, mit Stimme, Körper und allen Sinnen in die Arbeit einsteigen zu wollen und wirklich zu „spielen“. Somit leistet das Fach Theater nicht nur einen wichtigen Beitrag zur individuellen Persönlichkeitsentwicklung, da die Schüler hier befähigt werden, eigene Wahrnehmungen und Gefühle im Rahmen des sozialen Miteinanders auszudrücken, die von anderen kennenzulernen und zu verstehen, sondern auch, vermehrt Zutrauen zu sich und dem eigenen Handeln zu erlangen.  

 

Schulinternes Curriculum (Theater)

Go to top