Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb

Der Krisenherd Nahost und islamistischer Terror - aktueller könnten die Themen nicht sein. Bis zum 30.01. haben wieder alle Schüler_innen der Klassen 8-12 die Möglichkeit, ihr Fachwissen und ihr Problembewusstsein in Geschichte und Politik unter Beweis zu stellen.

Die Jury setzt sich zusammen aus den Stiftern und ehemaligen MCG-Schülern Jürgen Schmid und Dr. Wiegend sowie aus den PGW- bzw. Geschichtslehrerinnen Yvonne Gabriel und Kathrin Hoppe.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Weiterlesen: Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb

Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb 2015

2015 Gesellsch.WettbPolitisches Interesse zahlt sich aus, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Zum vierten Mal wurden am Matthias-Claudius-Gymnasium die Sieger des gesellschaftswissenschaftlichen Wettbewerb gekürt. Über jeweils 500 Euro dürfen sich diesmal Adam Friedmann und Nicole Kiemle (S4) freuen. Sie überzeugten die Jury mit ihren Facharbeiten zu den Themen: „Salafismus – Eine Gefahr für Deutschland?“ und „Darf Deutschland Israels Außenpolitik kritisieren?“

Weiterlesen: Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb 2015

Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb 2014

2014 Gesellsch.wettb KopieIn dieser Saison stand der Frühling im Mittelpunkt, natürlich in gesellschaftswissenschaftlicher Hinsicht. Das Thema "Arabischer Frühling und die Auswirkungen auf Europa" animierte zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des schuleigenen Wettbewerbs zu interessanten Beiträgen. Dennoch fiel das Urteil der Jurorenteams aus Frau Gabriel, Frau Naumann sowie den Preisstiftern Herrn Dr. Wiegand und Herrn Schmidt einstimmig aus.

Weiterlesen: Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb 2014

Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb 2013

Gesell.preis13 Maximilan SteffenDie Gesell.preis13 TobiasGewinner des diesjährigen gesellschaftswissen-schaftlichen Wettbewerbs sind Maximilian Steffen und Tobias Schütze (S4). Maximilian reichte eine Arbeit über den Mathematik-Unterricht in der NS-Zeit ein, Tobias befasste sich mit der Frage, inwieweit die NPD verfassungsfeindlich ist.

Der Preis ist wie in jedem Jahr mit jeweils 500,- Euro für die beste Arbeit zu einem Politik- und einem Wirtschaftsthema dotiert.

Weiterlesen: Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb 2013

Gesellschaftswissenschaftlicher Wettbewerb 2012

2Erstmals sind Sieger des neuen gesellschaftswissen-schaftlichen Wettbewerbs mit ihren Preisgeldern von 500,- Euro am MCG ausgezeichnet worden: Als Sieger gingen in diesem Jahr Malte Wulf (S2) und Linus Günther (S4) aus dem Wettbewerb hervor.

Unter dem Arbeitstitel „Autorenwettbewerb am MCG“ waren die beiden ehemaligen Schüler des MCG, Herr Dr. Wiegand und Herr Schmidt, schon im letzten Jahr an Frau Nesemeyer herangetreten mit der Idee, einen Förderpreis für einen gesellschaftswissen-schaftlichen Wettbewerb auszuloben.

In Zusammenarbeit mit den Fachschaften PGW und Geschichte wurde der Wettbewerb nun erstmals ausgetragen. Engagierte Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen sowie der Oberstufe hatten damit die Möglichkeit, innerhalb eines halben Jahres eine Facharbeit im Rahmen der Themenfelder Wirtschaftspolitik und deutsche Innen- und Außenpolitik einzureichen.

Die Jury, bestehend aus Herrn Dr. Wiegand, Herrn Schmidt, Frau Naumann und Frau Gabriel kürte aus den eingereichten Arbeiten nun die beiden Preisträger. Beide Schüler überzeugten inhaltlich und formal mit ihren Arbeiten zu den Themen: „Darf ein Euroland pleite gehen? – Deutsche Positionen und Lösungsvorschläge zur Griechenlandkrise“ und „Deutsche Besatzungspolitik in Polen im Spiegel des Films ‚Jakob der Lügner’“.

Der Wettbewerb findet, auf zunächst fünf Jahre befristet, jährlich am MCG statt und bietet Schülerinnen und Schüler eine sehr interessante Herausforderung im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich.