Mit selbsterarbeiteten Kampagnen zu Umweltprojekten sammelten Schülerinnen und Schüler der Klassen 10b und 10c Geld, das sie der Umweltorganisation Greenpeace überreichten.

Bereits in der Projektwoche hatten die Arbeitsgruppen der 10. Klassen Kampagnen zum Umweltschutz entwickelt. Inzwischen waren die Teams in der Hamburger Innenstadt unterwegs, sammelten Spenden und informierten die Passanten über über die Bedrohung Wale und anderer Meerestiere durch Überfischung oder die Bedrohung des lebenswichtigen Ökosystems Regenwald durch Flächenrodungen. Weiteres Geld kam bei einem von den Schülerinnen und Schülern organisierten Spendenlauf zugunsten der Umweltprojekte zustande. Nun überreichten die Zehntklässler in der Greenpeace-Zentrale Deutschland die stolze Summe von 555,- Euro. Bei dem Besuch in der Hafen-City zeigten sich die Mitarbeiter der Umweltorganisation sehr erfreut über das gespendete Geld, vor allem aber über das Interesse und Engagement von Schülern für den Erhalt unserer

Suche

Kooperationen

Hoch