Musikabend 2017 hp 01

 

"Hysterisches Kreischen wie beim Popkonzert" - So fasste Unterstufenkoordinatorin Julia Tölke am Schluss die Stimmung beim Sommerkonzert zusammen und sie hatte Recht. Die Darbietungen brachten das Publikum zum Staunen und als ganz am Schluss unsere Musiklehrer die Bühne betraten, war kein Halten mehr.

 

Den Auftakt des Abends machte der Unterstufenchor mit einer gesungenen und getanzten Mischung bekannter Pop-Songs. Afrikanisch ging es weiter, als der Oberstufenchor stimmgewaltige Ethnoklänge zum Klingen brachte. Erste Anzeichen des Ausrastens zeigte das Publikum beim Auftritt unseres kleinen, aber sehr furiosen Mittelstufenensembles.

Melvin Vardouniotis aus der 10b und Selin Dogac aus der 6d erstaunten das Publikum mit samt ihren Backgroundsängerinnen bei der Darbietung bekannter Broadwaysongs. Aber auch in der Klasse 6b hat sich in diesem Schuljahr offenbar ein vielversprechendes Duo gefunden. Aarit Soni begleitete am Klavier Jasmin Rasuli, die mit ihrer gefühlvollen Interpretation von Adele-Songs und „My heart will go on“ bei so manchem ein Tränchen kullern ließ. Opulent wurde es dann, als das Orchester von Frau Jürgens erstmals die Filmmusik aus Fluch der Karibik von Klaus Badelt aufführte. Ein gemeinsamer Auftritt mit unserem Oberstufenchor komplettierte die Opulenz der Klänge.

Duckside, unsere inzwischen allseits bekannte Schulband setzte den Schlussakkord des Abends und verabschiedete sich von Gitarrist Baraa Alqanbre, der sein Können aber noch allen zeigte, und zwar bei seinem eigens für das MCG komponierten Stückes „Disco Baraa“, das ganz unverkennbar von den Klängen seiner orientalischen Heimat geprägt war. Wir danken allen Musikern für diesen grandiosen Abend! 

Suche

Kooperationen

Hoch