Porträtmaler in der Kunsthalle

 

Portraits selbst gestalten, und zwar unter dem unmittelbarer Eindruck großer Vorbilder – dieser reizvollen Aufgabe gab sich ein Kunstkurs des Jahrgangs 10 beim Besuch in der Hamburger Kunsthalle hin. 

 

Zunächst sahen sich die Schüler_innen der Klassen 10b und 10c Gemälde aus ganz unterschiedlichen Epochen genau an. So wurden Originalportraits großer Meister, etwa Rembrandts, Picassos oder Kirchners, auf ihre Farbigkeit, den Farbauftrag oder ihre Komposition hin analysiert.

In einem zweiten Schritt konnten sich die Kursteilnehmer_innen selbst praktisch erproben, indem sie sich gegenseitig portraitierten. Dabei wurde viel gelobt, kritisiert und angesichts teilweise erstaunlicher Ergebnisse auch gekichert. Kursleiterin Antje Seidel gab sich zufrieden: "Die Nähe zu den Größeren der Kunstgeschichte hatte offenbar inspirierende Wirkung." 

Der Kunstkalender für das Jahr 2014 ist zwar mit Gemälden zu Matthias Claudius bereits bestens gefüllt, auf ein besonders inspiriertes Schülerportrait wird man aber vielleicht im übernächsten MCG-Kalender stoßen.