Erstmals ist das Matthias-Claudius-Gymnasium bei den Hamburger Leichtathletik-Meisterschaften vertreten. 50 Schüler_innen des MCG, die sich bei den Bundesjugendspielen für nächste Runde qualifiziert hatten, engagierten sich beim Regionalentscheid Wandsbek Süd. 

Rund 700 Schüler_innen der Jahrgänge 1998 bis 2004 traten aufgrund ihrer bereits gezeigten besonderen Ergebnisse in den Disziplinen Werfen, Weitsprung und Sprint auf der Sportanlage Odenfelde gegeneinander an. Auch unter den 50 Wettkämpfern des MCG waren die Klassenstufen 5 bis 10 vollständig vertreten. Die von den Herren Ehrhardt, Hinrichsen und Wendt betreuten MCGler trotzten entschlossen Wolken und Wind – und erreichten z.T. herausragende Ergebnisse:

Neben drei dritten und drei zweiten Plätzen, die MCG-Schüler_innen erzielten, glänzte mit einem ersten Platz Jule Beckmann (5e), deren Weitsprungergebnis (4,12 m) nicht zu toppen war. Auf ein ebenfalls unerreicht exzellentes Ergebnis kam Mara Reinhold (8a), die allen Konkurrentinnen beim 75-m-Sprint schlichtweg davonlief. Siegerurkunden wurden in diesem Jahr übrigens durch Schüler_innen des Naturwissenschaftlichen Biologie-Chemie-Profils überreicht, die das Management im Wettkampfbüro in die Hand nahmen und bei einer Menge sportlichen Eifers um sich her stets einen kühlen Kopf behielten. Für die Landesmeisterschaften sind nun insgesamt 14 Schüler_innen des MCG aus allen Klassenstufen qualifiziert, die sich am 1. Juli mit Hamburgs Leichtathletik-Elite messen werden. "Die Medaillenchancen stehen für das MCG nicht schlecht", schätzt Marcus Wendt die Lage ein. Er wird selbstverständlich zu den 'größten' Anfeuerern der MCG-Athleten zählen.

 

Suche

Kooperationen

Hoch