Zeisberg

 

Benjamin Zeisberg holte zum Abschluss der U19-Weltmeisterschaft in Racice (Tschechien) im Achter die Bronzemedaille für Deutschland. An der Spitze ruderte Großbritannien vor den USA.

 

Im Endspurt konnte der Achter mit Benny und seinen Mitruderern Italien in Schach halten. Damit ist er (bezogen auf die Schülermeisterschaften) der erfolgreichste MCG-Ruderer aller Zeiten (2x Silber, 1x Gold) und gehört sowie Annika Müller (Gold 2006), Michael Trebbow (Gold 2013), Marc Kammann (Bronze 2015) und Titus Junkes (Bronze 2016) zum elitären Kreis unserer WM-Medaillengewinner der vergangenen Jahre.

 

Darüber hinaus konnte das MCG beim Landesentscheid für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ insgesamt vier Boote qualifizieren:

Gig-ViererAdrian Renken (S3), Linus Seibert (S1), Jan Fening (10b), Emanuel Matthews (9a) und Steuerfrau Viktoria Hölting (Ausland) 

Gigdoppelvierer der MädchenNele Hansen (S1), Svea Trepte (10d), Leandra Hogrefe (10d), Clara zu Solms (S1) und Josh Friedmann am Steuer

Rennvierer der JungenBo-Cheng Yang (S3), Ridvan Bulanik (S1) Julian Mertens (10d) und Simon Trunschke sowie Birla Jensen an den Steuerseilen 

Rennvierer der Mädchen: Leonie Harder (S1) und Antonia Boadu (S1)

Insgesamt werden 20 Schülerinnen und Schüler vor den Herbstferien nach Berlin reisen, um sich mit den Landessiegern der anderen Bundesländer zu messen.

 

Suche

Kooperationen

Hoch