englandaustausch2019

 

Der Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen in England war ein voller Erfolg. Falls jemand fragen sollte, ob sich eine Fahrt nach England denn auch lohnt, hier sind die harten Fakten:

  1. Eine unserer Schülerinnen wäre beinahe der Queen über den Weg gelaufen.
  2. Die englischen Lehrer beneideten MCG-Lehrerin Stephanie Sommerfeld um ihre Schüler.
  3. Gurkirat Singh (9b) hat ein Selfie mit Ben Phillips im Kaufhaus Selfridges gemacht und Niro Said (9b), Nele Becker (9c), Lena Wagner (10a), Lina Carlson (10a) und Erik Schulz (10e) haben Usain Bolt getroffen.

Aber der Reihe nach. Vielleicht war es der letzte Schüleraustausch mit unseren Londoner Partnerschulen in Zeiten der gemeinsamen Mitgliedschaft Englands und Deutschlands in der Europäischen Union. Der Brexit könnte Reisen auf die Insel künftig schwieriger gestalten. Doch noch nicht jetzt. 15 MCG-ler aus den Klassen 9 und 10 hatten eine Woche lang die Möglichkeit, englische Eliteschulen zu besuchen. 12 Jungs und Mädchen nahmen am Unterricht der altehrwürdigen Merchant Taylor School (gegründet 1561!) teil, drei Mädchen konnten ihr Englisch an der "nur" 120 Jahre alten St. Helens School zum Einsatz bringen. Offenbar haben die Schülerinnen und Schüler des MCG dabei einen echten Eindruck hinterlassen. Denn gleich mehrfach wurde Stephanie Sommerfeld von ihren britischen Kollegen neidvoll angesprochen und sogar per E-Mail darüber informiert, dass die MCG-ler nicht nur tolle Sprachfähigkeiten besäßen, sondern auch sehr aktiv und leistungsstark am Unterricht teilnähmen.  "Wieso" - so fragte eine britische Lehrkraft - "können unsere eigenen Schüler, die schließlich mehr als 20.000 Pfund Schulgeld pro Jahr für diese Eliteschule zahlen müssen, nicht eine ähnliche Performance bringen?"

Fazit: Läuft bei uns. Tolle Leistung.

 

englandaustausch2019m

 

Natürlich bot der Austausch auch in diesem Jahr weit mehr als nur Schule und Kontakt zu unseren englischen Freunden. Auch London, die faszinierende britische Hauptstadt, wurde auf gemeinsamen Touren mit den "Reiseleiterinnen" Elaine Reimann und Stephanie Sommerfeld oder den Gasteltern erkundet. So flanierte beispielsweise Laura aus der 9c über die dicken, roten Teppiche des Buckingham Palace, sah sich in den Gemächern der Queen um. Ganz bestimmt hätte sie die Queen  - vielleicht - getroffen, wenn sie nur fünf Minuten länger geblieben wäre.  

Und natürlich fehlte auch ein Besuch in Madame Tussauds weltberühmten Wachsfigurenkabinett nicht. Und ist das nicht ein Zufall? Schauspielerin und Model Cara Delevigne und Topsprinter Usain Bolt waren auch gerade da. Kein Wunder, dass viele die Chance für ein gemeinsames Foto nutzten.

Kurzum: Es war erneut eine tolle Zeit, die englische und deutsche Schüler eng zusammengebracht hat. Nun freuen wir uns auf den Gegenbesuch der Londoner Schüler. Bereitet ihnen eine gute Zeit, wenn sie ab dem 25. Oktober in unseren Klassen sitzen.

Text & Bilder: So

Suche

Kooperationen

Hoch