Die Geschichte ist wirklich ungewöhnlich: MCG-Schülerin Emily Van aus der Klasse 6b hat im Kunstunterricht ein Bild der Wandsbeker Marktstraße gemalt. Das machte sie so liebevoll, sorgfältig und eben „besonders“, dass die  Zeichnung ihrer Kunstlehrerin auffiel.

 

Unser Talenteabend hat wieder gezeigt, welch große Vielfalt das MCG zu bieten hat. Egal, ob Bach, Bieber oder Becher-Peformance, egal ob Gesang, Tanz oder Instrument, egal, ob Solo, Duett oder Chor - jede Darbietung war gekonnt und hatte ihren ganz eigenen Reiz. Den Auftakt machte unsere IVK-Klasse, die dem Publikum ein pralles „Hey, Hallo“ entgegenrappte. 

 

Demnächst startet der Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ und ein jeder ab Klasse 10 aufwärts ist  herzlich im Dezember eingeladen, an den vorbereitenden Projekttagen teilzunehmen. Gesucht werden die besten Debattierer zunächst des MCG, dann die besten Debattierer im Regionalwettbewerb und wer dann noch Worte findet, ist beim Landes- und Bundeswettbewerb in Hamburg bzw. Berlin dabei.

 

Diese Headline irritierte das S3-Medienprofil schon etwas. Immerhin hatte Seminarleiterin Frau Sinhuber Redakteure vom  SPIEGEL als Kooperationspartner für das Pressesemester gewinnen können. Aufgabe war, das dem Verlag zugehörige Jugendportal "bento" zu testen, wo diese Headline gepostet wurde. Emre Sekerli forschte mit und lernte am Ende nicht nur, wie man Milchreis kocht. Hier sein Bericht:

 

Davon hörten unsere Schülerinnen und Schüler zweier 5. Klassen und der IVK-Klasse bei den 13. Hamburger Märchentagen, die auch in diesem Jahr wieder am MCG begangen wurden. In dem Märchen von „Sonne und Mond“ bekriegen sich beide Himmelskörper aus Eitelkeit.

 

Beim Bundesfinale bei "Jugend trainiert für Olympia" im Rudern gewann der Vierer vom MCG die Silbermedaille. Nick Schutter (rechts im Bild) saß mit im Boot und trainierte mit seinen Teamkollegen und Coach Felix Hoppe ein ganzes Jahr für den Wettkampf. Vergessen wird er diesen Tag nie, wie er selbst berichtet:

 

untersuchten beim diesjährigen Natex-Wettbewerb unsere Naturforscherinnen überaus erfolgreich. Carolin Dargers, Maxin Ahlgrimm, Valentina Behrmann, Neele Nordmann und Gardis Bruns aus den Klassen 10 und 11 belegten alle samt den 1. Platz. Damit hat das MCG die meisten 1. Plätze von allen Hamburger Gymnasien erzielt.

 

Ana Díaz Ramírez bereichert ab sofort die Spanisch-Stunden am MCG als Fremdsprachenassistentin. Sie ist ist 22 Jahre und kommt aus dem Süden Spaniens, nämlich aus Huelva.  Das liegt in Andalusien, nahe der portugiesischen Grenze. Dort ist sie eigentlich als Übersetzerin für Englisch und Deutsch tätig.

 

"Well done!", sagen nicht nur unsere Englisch-Lehrer. Denn 26 Schülerinnen und Schüler des MCG haben ihre Cambridgeprüfung mit Auszeichnung bestanden. Sara Panjaitan und Kieran Mullen fehlte dabei nur ein einziger Punkt an der Höchstpunktzahl.

 

Wie sieht Wandsbek in Zukunft aus? Und vorallem: wie hätten wir es gern? Diese Fragen stellten sich unsere S3-Schüler_innen im Rahmen des Semesterthemas „Architektur“ Die Ergebnisse präsentierten sie im Wandsbek Quarree. Jan Kadel und Nico Kißing machten mit und berichten:

 

Beim Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin hat unser Gig-Vierer die Silbermedaille errudert. Wir sind mächtig stolz auf Benjamin Zeisberg, Laurits Dahlke, Nick Schutter, Nicklas Homuth, Steuermann Ridvan Bulanik und Rudercoach Felix Hoppe. Herzlichen Glückwunsch!

 

Genauer gesagt macht ein mobiles wissenschaftliches Forschungslabor Station bei uns, nämlich das BIOTechnikum. Das ist ein umgebauter Truck, der vom Bundesforschungsministerium auf die Straßen geschickt wird, um junge Menschen für Biotechnologie zu begeistern und über Karrierechancen auf diesem Berufsfeld zu informieren.

Suche

Kooperationen

Hoch