Auf dem Schulhof steht ein Kleinbus und in dem sitzen der Schriftsteller Nils Mohl sowie Schüler_innen des MCG. Was es mit diesem neuartigen Leseprojekt auf sich hat, berichten unsere Online-Redakteure:

 

Das MINT:pink-Projekt läuft auf vollen Touren. Die beteiligten Schülerinnen des MCG sind Feuer und Flamme, wenn es darum geht, neueste Technologien zu erkunden und Einblicke in naturwissenschaftliche Forschungsfelder zu gewinnen. Sie haben bereits ihren vierten Programmtag in diesem Schuljahr absolviert und bei dieser Gelegenheit einiges über das Fliegen gelernt.

 

London ist längst fester Bestandteil im MCG-Reiserepertoire, doch der Austausch mit zwei renommierten Schulen der Stadt ist neu - und gleich ein Erfolg. Dabei hatte die Reise alles andere als problemlos begonnen, wurde eine Schülerin bei der Einreise doch erst einmal "festgenommen". 

 

Sonniges Wetter und kultureller Austausch – das sind nur zwei Highlights, die die Austausch-Teilnehmer_innen des "Intercambio 2014" genießen konnten. Ein weiteres war der direkte Kontakt mit der spanischen Partnerschule "Laude" in Elche, wo sich unsere Spanischlerner gemeinsam mit Schülergruppen vor Ort sprachlich bewiesen. Diese Erfahrung ist, da ist sich die Gruppe einig, ein unvergessliches Erlebnis. 

 

In der Ruder-Königsklasse, dem Rennen der Achter, hat das MCG-Team mit einer herausragenden Leistung Gold beim Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ erreicht. 2012 hatte der Achter des MCG den 4. Platz belegt, sich im letzten Jahr Bronze errudert. Seit 20 Jahren kehrt die Goldmedaille nun erstmals wieder nach Hamburg zurück.

 

Der Unterstufenchor ließ in seiner neuen Musicalproduktion die wundersame Wirkung des Nachtigallengesangs in einem märchenhaft-exotischen chinesischen Kaiserreich lebendig werden. 

Worum es bei dieser hinreißenden Darbietung ging, schildert ein Mitglied des Ensembles: 

 

 

Tüchtig gemogelt wird in der Geschichte, die authentischer kaum sein könnte. Der Hamburger Autor Nils Mohl stellte den Schüler_innen des Jahrgangs 12 seinen neuen Roman "Mogel" just an dem Tag vor, an dem das Buch erschien. Ein wenig wurde vorgelesen, viel im Anschluss diskutiert. Im Zentrum stand dabei das Erwachsenwerden im Hamburger Osten – kein dem Publikum unvertrautes Feld.

 

"Schneewittchen" kennt jeder. Was wird jedoch aus dem Märchen, wenn es auf englisch aufgeführt wird? Und die Sprache war noch längst nicht die einzige Besonderheit, mit der Theatermacher Reiner Anding die Schüler_innen der Jahrgänge 6 und 7 konfrontierte. 

 

Das CERN, Epizentrum der internationalen Kernforschung, zu erkunden – das wünschen sich viele Nachwuchs-Wissenschaftler, wie unzählige Bewerbungen zeigen. Für Fabian Schneider (S1) wurde dieser Wunsch Wirklichkeit. Hier schildert er seine Erlebnisse:

 

Auf eine literarische Erkundungsreise in die Bücherhalle Wandsbek begaben sich die Schüler_innen der 5e, die dem Leben und Wirken des Naturforschers Charles Darwin nachgingen.

 

Nach intensiver Aus- und Weiterbildung in der Ersten Hilfe freut sich das Schulsanitätsteam des MCG über zehn neue Mitglieder. Die Schüler_innen der Jahrgangsstufe 10 bestanden zu Beginn des Schuljahres auch die letzten theoretischen und praktischen Übungen mit Bravour. 

 

Weit mehr als bloß heiße Luft kam heraus, als die Finalisten des Bundeswettbewerbs Jugend präsentiert ihre Vorträge zum Thema "Luft" hielten. 66 Schüler_innen waren beim Finale in Hamburg dabei, vier von ihnen leben in Hamburg – und alle vier besuchen das Matthias-Claudius-Gymnasium, das nun zu den Kooperationsschulen des Präsentationswettbewerbs gehört. 

 

In der neuen NATEX-Runde wird beherzt geklopft, gestrichen, gepustet und mit Gläsern angestoßen. Lesen Sie hier, was das diesjährige Thema des naturwissenschaftlichen Wettbewerbs mit Musik zu tun hat. 

Und damit auch sie später erfolgreiche Forscher_innen werden, erproben sich bereits einige Viertklässler_innen im naturwissenschaftlichen Experimentieren. Sie kommen aus umliegenden Grundschulen und engagieren sich in der AG ProbEx (probieren und experimentieren).  

 

In professionellen Radio- und Fernsehstudios kann man viel über Medienberufe lernen. Davon überzeugte sich gleich zu Beginn des ersten Semesters auch der zweite Durchgang des MCG-Medienprofils bei einem Besuch von Hamburgs Communitysender TIDE TV

 

Zeitungs-, Radio- und Fernsehredaktionen von innen zu erleben und mit gestandenen Medienmachern zu sprechen, das gehört fest ins Programm des MCG-Medienprofils. So begann auch das 3. Semester unseres ersten Profildurchgangs mit zwei spannenden Exkursionen, wie ein Kursmitglied zu berichten weiß: 

 

Rund 140 neue Fünftklässler bereichern das Schulleben am MCG. Das eigentlich auf Vierzügigkeit ausgerichtete Gymnasium hatte angesichts seiner hohen Anmeldezahlen – den höchsten der Hamburger Gymnasien – ausnahmsweise fünf 5. Klassen aufgenommen.  

 

In der gymnasialen Oberstufe stehen zwei Aufgaben im Zentrum der Arbeit: Die Schülerinnen und Schüler durch eine wissenschaftspropädeutische Ausbildung zur allgemeinen Studierfähigkeit zu bringen und den Schülerinnen und Schüler ihre Verantwortung für die eigene Zukunft, aber auch für gesellschaftliche und soziale Belange bewusst zu machen. Eigenständigkeit, Selbstverantwortung und Teamfähigkeit sind zentrale Schlüsselqualifikationen, die wir vermitteln wollen.

Tischtennis

 

Die Augen kommen kaum mit, wenn unser Tischtennis-Team seine Bälle schmettert. Mit großem Reaktionsvermögen und brillanten Schlägen erspielten sich David Rasuli, Georg Huhn, Joel Ptach und Can Keller nun beim Landesfinale des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia den dritten Platz.

Suche

Kooperationen

Hoch